Jan Thomas, Ausbildung und Studium, Kreisverwaltung Groß-Gerau - Aus und Fortbildung

Kreisverwaltung Groß-Gerau

6 Fragen und Antworten zum Thema Studium

Wie lange dauert das Studium „Bachelor of Arts – Public Administration“? Wie ist das Studium strukturiert? Welche Schulischen Voraussetzungen müssen mitgebracht werden? Zu diesen und weiteren Fragen gibt unser Ausbildungsleiter Jan Thomas die passenden Antworten.

Im Gespräch mit Jan Thomas, unserem Kollegen aus dem Aus- und Fortbildungsbüro, klären wir wichtige Fragen zum Thema Studium bei der Kreisverwaltung Groß-Gerau.

Hallo, Jan. Danke, dass Du Dir erneut Zeit genommen hast, um diesmal mit uns über das Thema Studium bei der Kreisverwaltung Groß-Gerau zu sprechen.

Wie lange beträgt die Studienzeit des „Bachelor of Arts – Public Administration“?
Jan Thomas: Die Studienzeit beträgt in der Regel drei Jahre.

Wie ist das Studium strukturiert?
Jan Thomas: Es ist dual aufgebaut und verbindet die Theorie an der hessischen Hochschule für öffentliches Management und Sicherheit (HöMS) und die Praxis bei uns in der Kreisverwaltung Groß-Gerau. Man ist in der Regel jeweils 3 Monate in der Theoriephase sowie 3 Monate im Praktikum. Weitere Informationen findet man der Seite der HöMS.

„Das Studium ist dual aufgebaut“

Wie viele Praktika werden durchlaufen und welche Bereiche müssen im Praktikum durchlaufen werden?
Jan Thomas: Es werden im gesamten Studium 5 Praktika durchlaufen. Folgende Bereiche müssen durchlaufen werden:

  • Allgemeine Verwaltung
  • Finanzmanagement
  • Personalmanagement, Leistungsverwaltung, Eingriffsverwaltung und Ordnungsverwaltung
  • Vertiefung/besondere Projekte (Thesis Bearbeitung)
  • Berufseinführung

Wird man in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf übernommen und wie sieht die Zukunft aus?
Jan Thomas: Die Bachelor-Student*innen des Studienganges „Public Administration“ werden zu Beginn in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf übernommen. Nach erfolgreichem Studienabschluss und gleichzeitiger Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung werden die entsprechenden Personen in ein Beamtenverhältnis auf Probe übernommen, sofern sie sich in der Zeit ihres jeweiligen Studiums bewährt haben und entsprechende freie Beamtenstellen vorhanden sind.

Welche Aufgaben erwarten mich in den einzelnen Praktika?
Jan Thomas: Bei der Erfüllung Ihrer öffentlichen Aufgaben spielen wirtschaftliche Methoden und die Verzahnung der beiden Bereiche öffentlicher Dienst und private Wirtschaft eine immer stärkere Rolle. Man trifft meist eigenständige Entscheidungen, arbeitet selbstständig und teamorientiert mit dem Ziel einer effizienten und effektiven Aufgabenerfüllung.

Die Aufgaben:

  • Das Treffen von Verwaltungsentscheidungen auf Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und Verwaltungsvorschriften
  • Beraten von Bürger*innen
  • Koordination und Leitung von Verwaltungsaufgaben
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung, Innovation und Kreativität
  • Bürgerfreundliches Verhalten
  • Die Anwendung von Informations- und Kommunikationssystemen

„Man trifft meist eigenständige Entscheidungen…“

Welche Schulischen Voraussetzungen müssen mitgebracht werden?
Jan Thomas: Folgende schulische Voraussetzungen müssen mitgebracht werden:

  • Abitur bzw. Fachabitur
  • Mittlerer Schulabschluss und Qualifizierter Abschluss (Abschlussnote von 2,5 oder besser) einer mind. 3 jährigen anerkannten Berufsausbildung (§ 1 Abs. 3 Satz 1 der Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen)

Danke für das Gespräch.

Weitere Informationen zu diesem Thema findet man auch auf unserem Karriereportal und unserer Webseite „So bunt wie dein Leben„.

Social Media Social Media Social Media Social Media Social Media